Kritische Befürworter von Europa

Presse und Politik singen gemeinsam das Lied von einem politisch vereintem Europa,
das alle Probleme lösen und den Frieden sichern soll. Kritiker werden als Feinde Europas
- entweder in die rechte Ecke gestellt und/oder
- tot geschwiegen.


Hier nun einige Stimmen von kritischen Befürwortern Europas:

Foto Name Schlagzeile persönliche Wertung;
  Hans-Olaf Henkel
ehem. Präsident des BDI
EZB: Aus, aus, das Spiel ist aus! Der ehemalige Eurobefürworter ist zum Euro-Gegner geworden
Dr. Christian Weilmeier Sparkassen contra EU Warum sehen wir die Vorstände der Sparkassen nicht in der Öffentlichkeit?
Sarrazin Thilo Sarrazin
ehem. Vorstandsmitglied der
Deutschen Bundesbank
Europa braucht den Euro nicht Mutige Thesen aus dem Munde eines SPD-Mitglieds
       


"Die Zahlungsbilanz- und Schuldenkrise im Euroraum hat dazu geführt, dass antideutsche Klischees und Vorurteile nicht nur in Frankreich, sondern mehr noch in Italien und besonders ausgeprägt in Griechenland wieder stärker in den Vordergrund gerückt sind. Der Umstand, dass Deutschland Garantien und Hilfen zur Überwindung der Schuldenkrise an Bedingungen knüpft, weckt offenbar Abhängigkeits- und Ohnmachtsgefühle, die sich unmittelbar in mehr Abneigung gegen Deutschland und die Deutschen umsetzen. Die indirekte Folge der gemeinsamen Währung ist insoweit nicht die beabsichtigte Stärkung des freundschaftlichen Bandes unter den Völkern Europas, sondern das genaue Gegenteil." Thilo Sarrazin